Entspannungsverfahren

Unser Leben erstreckt sich unter anderem zwischen den Polen Spannung und Entspannung. Ein gesundes Maß an Spannung lässt uns aktiv sein und unseren Alltag mit seinen großen und kleinen Herausforderungen bewältigen. Diese kurzfristigen Belastungen können in der Regel wieder schnell abgebaut werden. Man spricht dann auch von positiven Stress = Eustress (griech. Vorsilbe „eu“ = „gut“). Positiver Stress erhöht die Bereitschaft des Körpers zu maximaler Leistungsfähigkeit, ohne ihm zu schaden. Seine Funktionsfähigkeit wird dadurch optimal gesteigert. Eustress tritt auch bei erhöhter Motivation auf und verschafft dem Körper besondere Glücksmomente.

Nehmen die Belastungen zu oder dauern zu lange an, können die körperlichen Stressreaktionen nicht mehr ausreichend abgebaut werden. Dies wirkt sich dann negativ auf unseren gesamten Organismus aus. Die Folgen sind unter anderem Müdigkeit, Zerstreutheit, Grübeln, Schlafstörungen, Verdauungsstörungen, Kopfschmerzen und vieles mehr.

Regelmäßig praktizierte Entspannungsverfahren helfen eine gesunde Balance zwischen Spannung und Entspannung zu finden, die Gesundheit zu stärken und die Regeneration sowie die Widerstandsfähigkeit gegen Stress auszubauen. Darüber hinaus gibt es viele ernstzunehmende Hinweise darauf, dass Entspannungsverfahren wichtige Beiträge zur individuellen Potential- sowie Persönlichkeitsentwicklung liefern und damit hilfreich für ein gelingendes, ausgeglichenes Leben sind.

Unter dem Begriff Entspannungsverfahren werden Techniken zusammengefasst, die körperliche und seelische Anspannung reduzieren sowie das allgemeine Wohlbefinden fördern sollen. Entspannungsverfahren werden als übende Verfahren bezeichnet, da deren positive Effekte durch regelmäßiges Üben zunehmen. Bekannte Entspannungsverfahren sind z. B. Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung, Meditation und vieles mehr.

Die von mir angebotenen Kurse finden in kleinen Gruppen mit maximal sechs Teilnehmers statt, damit ein intensives und individuelles Erlernen gewährleistet ist.